ZKM Tagung 2020

Kurs 05: Atsa und Aiviq

Artikel-Nr.: 20005
CHF 40.00

Beschreibung

Neu

Atsà und Aiviq - Von Adlerfedern bis Walrossdarm

 

Der Gebrauch von Naturmaterialien

Wer kennt sie nicht, die von den Prärieindianern stolz getragene Adlerfederhaube? Adlerfedern waren begehrt, aber nicht nur die. Wussten Sie, dass auch Baumstachler-Stacheln, Elchhaar und Walrossdarm zu schmuckvollen Mustern oder Regenjacken verarbeitet wurden?

Der Workshop beleuchtet die Beziehung zwischen Mensch und Natur in den Kulturen der Indianer- Wir lernen, dass ein Leben ohne Tiere unmöglich gewesen wäre. Wir unternehmen eine Reise in die Welt der Indianer und Inuit und entdecken die unterschiedlichsten Verarbeitungstechniken von Bisonhorn, Stacheln,. Adlerfedern und Walbarten.

Ziele

  • Das Nordamerika Native Museum als spannenden Ort für Lehrer und ihre Klassen kennen lernen.
  • Einblick erhalten in die Beziehung zwischen Mensch und Tier in den Kulturen der Indianer
  • Anregungen für den Unterricht in Bezug zur Beziehung zwischen Mensch und Tier in den Kulturen der Indianer
  • Einblick in die Arbeit und das breite Angebot der Kulturvermittlung des Nordamerika Native Museums

 Inhalt

Eine interaktive Führung in der Dauer- und Sonderausstellung vermittelt Ihnen einen Eindruck über die Vielfalt der indianischen Kulturen und ihre Beziehung zur Natur. Sie erhalten spannende Hintergrundinformationen und vielfältige Anregungen für den Unterricht und einen Museumsbesuch.

Gerne stellen wir Ihnen unsere tollen Angebote für Schulklassen vor.

 

TeilnehmerInnen-Zahl
Max. 30

 

Dauer

Beginn: 14 Uhr

2.5 h, inkl. Pause

 

Ort, Besammlung

Nordamerika Native Museum NONAM, Seefeldstr. 317, 8008 Zürich

 

Kursleitung

Katharina Kägi, Kulturvermittlerin im NONAM, Kunsthistorikerin und Archäologin

Weitere Empfehlungen