Wir spielen Theater - Kleider machen Leute

Wir spielen Theater - Kleider machen Leute

Artikel-Nr.: 02072
CHF 64.00

Rabatt

Ab 12 Stück 10%, CHF 57.60
Ab 20 Stück 15%, CHF 54.40

Autor: Bruno Dütsch

Wir spielen Theater - Kleider machen Leute

frei nach Gottfried Kellers Novelle, verfasst von Bruno Dütsch  

Nach mehreren anderen Theatern wagte ich mich Ende der Achtzigerjahre mit meiner damaligen 6. Klasse erstmals an die bekannte Novelle von Gottfried Keller, die er im Jahr 1874 verfasst hatte. Sie stammt aus dem zweiten Band der Sammlung "Die Leute von Seldwyla" und wurde mehrfach verfilmt, so z.B. im Jahr 1940 mit Heinz Rühmann. Auch dieses Theater haben wir damals als Stegreifaufführung in Angriff genommen. Anfänglich gab es nur wenige Lieder, doch im Laufe der Zeit haben immer wieder Knaben oder Mädchen ein Lied für sich bzw. ihre Rolle gewünscht. So entstand im Jahr 2013 die letzte Fassung, damals auch in Mundart und stegreif aufgeführt, die als Grundlage für das nun vorliegende Theater mit festem Text dient. Ich möchte an dieser Stelle allen Kindern für ihre vielen Ideen danken, die sie jeweils bei der Erarbeitung eingebracht haben und die jetzt auch in dieser Fassung enthalten sind. Auch wenn ich mich ziemlich genau an Kellers Original hielt, brauchte es doch einige Vereinfachungen bzw. Kürzungen, um die Länge im Rahmen von maximal anderthalb Stunden zu halten.  Alle meine Klassen haben die Geschichte sehr gerne auf die Bühne gebracht, auch wenn der Dichter Gottfried Keller vorerst für sie keine grössere Bedeutung hatte. Es gibt viele attraktive Rollen, die es den Kindern erlauben, eine neue Persönlichkeit anzunehmen und diese auf ihre Art zu interpretieren. Ich persönlich habe immer mit sechsten Klassen an dieser Geschichte gearbeitet, da die Handlung doch relativ komplex ist. Allenfalls kann man in der zweiten Hälfte der fünften Klasse damit beginnen. Auch für erste oder zweite Klassen der Sekundarschule kann ich mir diese Fassung gut vorstellen. Es freut mich, wenn unser Schweizer Dichter Gottfried Keller über das Schultheater auch heutigen Schülerinnen und Schülern wieder in ihr bzw. das Bewusstsein der Zuschauerinnen und Zuschauer gelangt. Es gibt auch Möglichkeiten in der Inszenierung kleinere Choreografien einzubauen, wenn die maskierten Seldwyler auftreten, in der auch Schauspieler ohne Text sich entfalten können. In meiner letzten Klasse im Schulkreis Zürichberg spielten sehr viele Kinder ein Instrument, so dass ich die Playbacks gar nicht brauchte, da das Klassenorchester alle Lieder live begleitete. Die elektronische Fassung diente den Kindern zum Üben zuhause, entweder als Solist oder als Instrumentalist.

 

Testseiten

Texte und Songs auf USB Stick

(alle Texte Word und PDF, 16 Musikteile)                              

ISBN: 978-3-03794-320-5